Mensch&Erde, die etwas andere Naturheilpraxis 0152-57430002 info@inslebenvertrauen.de

..... Der Weg der Bienen .....

….. erfüllt und getragen von einer wundervollen, reinen Kraft des Friedens …..

Martina Petermann

 

Ein bisschen Bienenmythologie …..


Wusstest du, dass die älteste fossile Biene ca. 100 Mio Jahre alt ist? Dass Bienen für 1 kg Honig 3 kg Nektar eintragen müssen? Hierfür rund 100 000 Ausflüge notwendig sind und dabei bis zu 14 000 000 Blüten besucht werden? Da darf man sich doch schon einmal die Fragen stellen, woher sie kommen, diese Bienen …..

Nein, die Wissenschaft möchte ich an dieser Stelle nicht für die Antwort bemühen. Diesen Zauber möchte ich nicht nehmen lassen …..

Da machen wir besser einen kleinen Ausflug in das alte Ägypten. Dort erzählt eine Legende von den vergossenen Tränen, die der Sonnengott Ra einst weinte. Als diese die Erde berührten, wurden sie zu Bienen. Durch das Werk der Bienen entstanden Blumen und Bäume. Und so fanden Wachs und Honig den Weg hinein in die Welt …..

….. worüber Ra diese Tränen vergoss, das erzählt uns die Legende nicht. Aber ich mag sie. Die Biene, entsprungen den Tränen des Sonnengottes. Das hat Kraft. Zeigt die Biene als das reine, klare, göttliche Wesen, das unsere Altvorderen in ihr sahen. Macht ihre Gaben zu etwas besonderem. Macht sie kraftvoll und heilig …..

Wenn du diese Mythologien genauso sehr liebst, wie ich, hier gibt es mehr …..

Die Gaben der Bienen …..


Für ein Glas Honig fliegen die Bienen also mehrfach um die Welt. Allein das macht ihre Gaben zu etwas besonderem. Aber wer im goldgelben Honig nur den Zucker sieht …..

….. der ist von den wahren Gaben und Schätzen der Bienen weit entfernt. Und wer weiß, vielleicht werden gerade diese in Zeiten von Antibiotikaresistenzen und Co. noch eine wichtige Rolle spielen ….. 

  • Honig
  • Propolis
  • Blütenpollen
  • Gelée Royal
  • Bienenwachs

Es sind die Gaben einer ganz großen Alchemistin. die den sonnentrunkenen Nektar in sich aufnimmt, hinzugibt, wandelt und schenkt …..

Der Zauber der Bienen …..

 
Die Biene, entsprungen den Tränen des Sonnengottes Ra. Ein Sonnentier, rein, lichtvoll und klar. Lebt eine Ordnung der besonderen Art. Die Waben, der Bienenstock, der Tanz und mehr …..

Die älteste fossile Biene, die man gefunden hat, lebte vor ca. 100 Mio JahrenEs heißt, dass sich die Flora verändert haben muss, um der Biene den Weg in das Leben zu bereiten. Aber vielleicht, wer weiß, war es umgekehrt. Und es war die Biene, die durch ihr Erscheinen, ihr Sein und Tun einer neuen Flora das Leben bereitet hat. Einer Flora, die letztendlich uns Menschen Jahrmillionen später in das Leben hineingeführt hat …..

Um dann als Wegbereiterin zur Wegbegleiterin zu werden. Es kann kein Zufall sein, dass sich die Biene, eine uralte Trägerin der Weisheit,  so eng an die Seite von uns Menschen gestellt hat.  Zur Mittlerin wurde, indem sie uns den Trank der Götter in Form von goldgelbem Honig zugänglich macht ……

„Was soll ich noch schreiben?“, frage ich mich gerade. „Ist all das nicht schon Zauber genug?“flüstert mir da die Biene ins Ohr …..

Ein bisschen Bienenmagie …..

 

Wie die Jungfrau zum Kind. So kam ich zur Bienenmagie. Es war im Jahr 2018, als sich die Bienen  buchstäblich in mein Leben hineingestochen und hineingeflogen haben.   Beinahe schon magisch, wie sie mir die richtigen Informationen und Menschen zur richtigen Zeit über den Weg haben laufen lassen ……

….. auf einem Kongress für Ganzheitsmedizin in München. Eine Heilerin aus Lettland zeigte, wie sie das Wachs bereitet, abräuchert und schließlich gießt …..

Und wieder war alles so vertraut. Irgendetwas erinnerte mich an diesen seltsamen Stich der Biene im Frühjahr „Du weißt um das alles, es gehört zu deinem Weg,“ schoss es mir durch den Kopf …..

Und wenn Wege deine sind, dann laufen alle Fäden zusammen. Es war die Trommel des Windes einer anderen Heilerin, die mich noch auf diesem Kongress spielend leicht mit der Kraft der Bienen verbunden hat ……

Dann zu Hause das erste Ritual.  Tief berührend, kraftvoll, verblüffend effektiv. Und vor allem erfüllt und getragen von einer wundervollen reinen Kraft des Friedens …..

 

Was geschieht da …..

 

Die Arbeit mit der Kraft der Biene ist etwas wunderschönes und tief berührendes, getragen von der Energie des Friedens …..

Nachdem das Thema klar ist, informierst du das Wasser, indem du die Schale hältst, in die  später gegossen wird …..

Während ich das Wachs erhitze rufen und verbinden wir uns mit der weisen und reinen Kraft der Bienen. Dies hat einen extrem meditativen Charakter. Wirkt entspannend, lässt eintauchen in eine friedvolle Atmosphäre, die die Biene bringt …..

Wenn es soweit ist, wird abgeräuchert, um schließlich in das Wasser einzugießen. Jetzt wird es richtig spannend.  Denn in diesem Wachsbild zeigt die Biene dir, was sie herausgenommen hat. Sie zeigt, worum es geht …..

Ich deute nicht. Du selbst setzt dich nun mit deinem Wachsbild auseinander. Schaust, was es dir zu sagen hat. Und dann sehen wir weiter …..

 

 
….. bleibt noch zu sagen, dass ich dies nicht im Rahmen meiner Praxistätigkeit und nicht gegen Geld anbiete …..

 

….. Mensch&Erde, die etwas andere Naturheilpraxis …..

Martina Petermann